Montag, 8. Dezember 2014

Adventkalender - Türchen 8



Zu Weihnachten gehört neben Lebkuchen- und Kekserlduft auch der Duft von Orangen, Zimt und Nelken. Vor zwei Tagen habe ich aus Orangen, Zimtstangen und Nelken herrlich duftende Dekorationen gebastelt.

Ich habe diesmal nicht so viele Detailfotos gemacht. Es war eine etwas umständliche Fotografiererei, da ich vor jedem Bild meine klebrigen Hände waschen musste. Aber ich denke, ihr schafft das auch so.

Ihr braucht dazu: kleine Orangen und eine größere
                            eine lange Zimtstange
                            Nelken
                            einen kleinen Keksausstecher
                            einen kleinen und einen großen Löffel
                            ein spitzes Messer
                            einen kleinen Blumentopf
                            Steckmasse (Fimo / Steckschwamm / Gips)
                            Sand
                            Teelichter
                            kleine Kieselsteine
                            Deko-Granulat
                            Bänder
                            bunte Perlen
                            Draht 0,8mm
                         
                 
                         

Für das Orangenbäumchen kürzt ihr die lange Zimtstange auf  die richtige Länge. Sie soll in das Töpfchen bis am Boden und tief in die Orange passen. Dann steckt ihr die Nelken in die Orange.
Jetzt wird es etwas knifflig. Je nachdem, wie groß und schwer euer Bäumchen ist, müsst ihr es im Töpfchen befestigen.  Ich habe dafür ein Stück FIMO verwendet. Das FIMO habe ich weich geknetet, in den Topf gedrückt und die Zimtstange hinein gesteckt. Ihr könnt aber auch jede andere Knetmasse oder Gips verwenden. Da mein Blumentopf sehr leicht ist, habe ich ihn mit Steinen aufgefüllt. Am Schluss eine Schleife um die Zimtstange  binden und mit einem Stern verzieren.



Orangen-Teelicht - Mit dem Messer die Kappe der Orange abschneiden. Nun vorsichtig am inneren Rand der Orange, mit dem spitzen Messer, entlang schneiden und mit dem Löffel das Fruchtfleisch entfernen. Die ausgehöhlte Orange so weit mit Sand füllen, dass oben noch Platz für ein Teelicht bleibt. Den oberen Rand mit Nelken verzieren. Für einen sicheren Stand habe ich die Orangen-Teelichter auf einen kleinen Weidenring gesetzt. Durch die Wärme der Kerze ist der Duft besonders intensiv.


Die große Orange in der Mitte halbieren. Das Fruchtfleisch, wie vorher beschrieben, entfernen. Mit dem Keksausstecher oder einem Messer ein Muster in die Schale schneiden und mit Nelken verzieren. Innen auf den  Boden der Orange etwas Sand geben und ein Teelicht hinein stellen.
Die Orangenhälften wieder zusammensetzen. Auch die große Orange steht bei mir, aus Sicherheitsgründen, auf einem Weidenring.


Duftende Orangen zum Aufhängen. Den Draht durch die Orange stecken. An der Unterseite mit dem Draht eine kleine Schlaufe drehen. Am oberen Ende einige bunte Perlen auffädeln und ebenfalls eine Schlaufe drehen. Die Orangen wieder mit Nelken bestücken.



Uns so sieht es im Kerzenschein aus.




Noch eine Warnung von mir. Man kann es ja nicht oft genug sagen.
Lasst eure Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen und haltet Kinder und Haustiere von den Kerzen fern.  


              Liebe Grüße


Keine Kommentare: